Fermer

BÄUME SIND WESENTLICH FÜR DAS WOHLBEFINDEN DER BÜRGER. 

Doch weitab von seinem Herkunftsmilieu ist der Baum in der Stadt zahlreichen aggressiven Umwelteinflüssen und Zwängen ausgesetzt.


Um seine Wurzeln vor der Verdichtung des Bodens zu schützen, haben moderne Baumroste keinen direkten Kontakt mehr mit dem Boden, sondern ruhen sozusagen "freitragend" auf einem verzinkten Stahlrahmen (Unterkonstruktion), der auf der Seite des vorbereiteten Bodens versiegelt ist. Es muss daher in verstärktem Maße und insbesondere bei sehr großen Baumrosten auf die Widerstandsfähigkeit gegenüber auffahrenden Fahrzeugen geachtet werden.


+ Norm
AREA-Baumroste entsprechen den Vorgaben der Norm NF P98-350: "Liegt ein Oberflächenmuster mit einer Einlegtiefe von über 1 cm vor, muss es an jedem Punkt der Ebene unter 2 cm breit sein..."


+ Überlappung
Die Baumroste ruhen freitragend auf einem Rahmen aus Profileisen, einer sogenannten Unterkonstruktion. In bestimmten Fällen ist es ratsam, ergänzend Belastungsableitungsbalken einzusetzen, um die, die Baumroste tragende Struktur zu verstärken und so das Befahren durch Fahrzeuge zu ermöglichen.
AREA-Tipp: selbst in ausgesprochenen Fußgängerbereichen müssen bestimmte Wartungsfahrzeuge die Baumroste befahren können, dies dürfen Sie nicht vergessen...


+ Verankerung der Unterkonstruktionen
Die AREA-Unterkonstruktionen aus feuerverzinktem Stahl wurden für die Aufnahme von Baumrosten konzipiert. Ihre strenge geometrische Form garantiert die Positionierung und die perfekte Nivellierung der Baumroste. Sie sind außerdem mit Verankerungshaken für die Bodenbefestigung ausgestattet. Die Unterkonstruktionen aus feuerverzinktem Stahl dienen als Verschalung für das als direkte Stütze eingebrachte Erdreich, wodurch sich Adapter und Endanschlüsse vermeiden lassen.

AREA-Tipp: Liefern Sie die Unterkonstruktionen rechtzeitig an den mit der Bodenvorbereitung beauftragten Betrieb, damit dieser sie zu gegebener Zeit verlegen kann. Zu den Fristen: Planen Sie etwa 4 Wochen für die Lieferung von Spezialunterkonstruktionen und etwa 2 Wochen für Unterkonstruktionen für Standardbaumroste ein. Unsere Herstellungsfrist für Baumroste und Stützgitter liegt bei etwa 5 Wochen.


+ Einspeiseadapter
Dieses, unter dem Baumrost verlegte Anschlussstück ermöglicht einen diskreten Anschluss der Drainageleitung für die Bewässerung der Wurzeln.  Es wird mit einem Siebkorb geliefert, damit Blätter, Erde oder Kies die Drainageleitung nicht verstopfen können.


+ Spot
In die Modelle BALTIMORE und BOSTON können Projektoren eingebaut werden, die die Bäume nachts in Szene setzen und die Wege beleuchten. Der AREA-LED-Projektor sorgt für eine schöne Lichtatmosphäre bei kontrolliertem Stromverbrauch. Diese, an eine Vielzahl von auf dem Markt erhältlichen Einbauspots anpassbaren Baumrosten, können viele Lichtquellen aufnehmen. Die nötigen Adapter begrenzen durch ihre Fertigungsweise das Befahren durch Fahrzeuge.

Baumroste & Baumeinfassungen